Häufige Fragen

Bauer Korte & Dr. Peppler

Wir geben Antworten

Häufige Fragen durchsuchen:

Bärlauch. Was ist das Besondere an diesem Kraut?

Die Pflanze Bärlauch (Allium ursinum) gehört zur Familie der Liliengewächse. Er wird auch Wilder Knoblauch, Hexenzwiebel und Waldherre genannt. Der Name ist von den Bärenkräften abgeleitet, die der Bärlauch verleihen soll. Die Pflanze ist 20 bis 30 cm hoch, hat gestielte Blätter ähnlich dem Spinat. Alle Teile duften stark nach Knoblauch. Bärlauch kommt in ganz Europa in Auen und Laubwäldern vor.

Inhaltsstoffe:
Bärlauch findet seit Jahrhunderten als Nahrungs- und Heilpflanze Verwendung. Er hat sehr hohe Konzentrationen an Schwefelverbindungen, Magnesium und Eisen. Ihm werden positive Wirkungen auf die Blutzirkulation, Arteriosklerose (Veränderung der Arterien im Zusammenhang mit Cholesterin), Schadstoffentgiftung, Verbesserung der Darmfunktion und auf das Immunsystem nachgesagt. Wer Knoblauch nicht mag oder verträgt sollte unbedingt einmal Bärlauch versuchen.

Anwendung:
Bärlauch kann als Knoblauchersatz verwendet werden. Frisch aufs Butterbrot oder als würzende Beigabe. Im Gegensatz zum Knoblauch ist nach dem Verzehr kein Mund- oder Körpergeruch festzustellen. Bärlauch wird auch als Zugabe zum Käse (Bärlauchkäse) eingesetzt. Auch in unseren Wurstsorten finden Sie Bärlauch: BIO-Zwiebelwurst mit Bärlauch, gekocht 110g (Art. Nr. 9380), BIO-Bratwurst im Saitling (Art-Nr. 9891), Hessen-Schlegel mit Bärlauch (Art. Nr. 201), Frische Leber- und Frisch Blutwurst im Ring, Gekochte Zwiebelwurst mit Bärlauch (Art. Nr. 365 / 375 / 386), Bärlauch-Sülze (Art. Nr. 790).

Fettgehalt. Ist Bio-Wurst fettärmer?

Wer Wert auf eine besonders fettarme Wurst legt, dem können wir folgende Sorten empfehlen: Bio Kochschinken (weniger als 5 % Fettgehalt), sowie die Sülzwürste und den Bierschinken (10 % Fettgehalt). Zu den Wurstsorten mit höheren Fettgehalten, auch wegen der Streichfähigkeit, zählen die Leberwurstsorten, die Blutwurst und die Rohwürste, letztere wegen des hohen Trocknungsgrades.

In Anbetracht des kleinen Mengenanteils, den Wurst im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung hat, spielt der Fettgehalt der jeweiligen Wurstsorte nicht die entscheidende Rolle. Menschen, die fettarme Wurstsorten bevorzugen, die auch weniger sättigen, essen häufig mehr davon. Entscheidend sind die Qualität der Inhaltsstoffe und der Geschmack. Und da liegen Sie mit allen unseren Wurstsorten richtig.

Wenn Sie die Daten genau wissen wollen, in unseren Rubriken Bio-Sortiment und Spezialitäten-Sortiment finden Sie die Fettgehalte für jeden Artikel.

Gentechnik. Sind Rack & Rüther Produkte frei von Gentechnik?

Für das im Handel befindliche konventionelle Fleisch ist die Fütterung mit gentechnisch verändertem Tierfutter üblich. Aus tierischen Rohstoffen hergestellte Lebensmittel müssen allerdings nicht als "Mit Gentechnik hergestellt" deklariert werden.

Das neu geschaffene "Ohne Gentechnik" Logo kennzeichnet deshalb alle Produkte, die auf Gentechnik in der Tiermast und bei den Zusatzstoffen auch außerhalb des Bio-Bereiches verzichten.

Für unser Spezialitäten-Sortiment gilt:
Wir verwenden ausschließlich Bio Gewürze. Alle Zusatzstoffe wurden ohne Gentechnik hergestellt. Beim Fleischeinkauf, beziehen wir, wenn immer möglich, Fleisch aus gentechnikfreier Fütterung. Dies ist uns derzeit leider noch nicht zu 100 % möglich. Wir kennzeichnen deshalb alle unsere Produkte, bei denen wir dies bereits heute vollständig realisieren, mit dem "Ohne Gentechnik"-Logo.

Jod. Wird Jodsalz verwendet?

Die Lebensmittelsindustrie und auch die meisten Handwerksbetriebe verwenden heute fast nur noch Salz mit Jodzusatz, um einen Beitrag zu einer ausreichenden Jodversorgung in der Ernährung zu leisten.

Wir tun dies nicht, weder beim Bio-Sortiment noch bei allen unseren übrigen Wurstsorten.

Viele Menschen sind ausreichend mit Jod versorgt und wünschen nicht, darüber hinaus zusätzliche Jodgaben zu erhalten. Deshalb gibt es Verbraucher, die gezielt Lebensmittel suchen, die ohne Jodsalz hergestellt werden (Jodallergiker). Aus meiner Sicht sollten Menschen, die Jodmangel haben, Lebensmittel bevorzugen, die von Natur aus viel Jod enthalten. z.B. Fisch. Gegebenenfalls kann jedermann seine Versorgung per Jodtabletten aus der Apotheke sicherstellen. Wir peppen unsere Wurst deshalb grundsätzlich nicht mit irgendwelchen Vitaminen oder Spurenelementen künstlich auf. Es kommt nur das dran was zu einer bakteriologisch sicheren und geschmacklich guten Wurstherstellung notwendig ist. So wurde früher Wurst gemacht.

Andererseits gibt es auch Verbraucher, die an Produkten mit speziellen Mineral- und Vitaminzusätzen Interesse haben. Hier bietet die Lebensmittelindustrie ein reichhaltiges Angebot.

Phosphat. Wird Phosphat zugesetzt?

Phosphat ist in sehr vielen Lebensmitteln vorhanden, insbesondere in eiweißreichen Lebensmitteln, wozu auch das Fleisch zählt.

Phosphate werden gerne als Lebensmittelzusatzstoffe eingesetzt und müssen dann deklariert werden. Auch wenn Phosphat nicht zugesetzt wird, enthält Wurst durch den natürlichen Phosphatgehalt im Fleisch ebenfalls Phosphat.

Falls Sie Phosphat meiden müssen, klären Sie am Besten den Wurstverzehr im Rahmen einer Ernährungsberatung ab.

Zöliakie. Ist Gluten- und Lactose enthalten?

Da wir unsere Gewürze weitgehend noch selbst mahlen und grundsätzlich nach eigenen Rezepturen selbst mischen und nach genau festgelegten Verfahren verarbeiten, haben wir unsere Rohstoffe nach menschenmöglichem Ermessen im Griff. Gluten und Lactose wird dabei grundsätzlich in unserem Betrieb nicht verwendet. Deshalb können alle unsere Wurstsorten von Zöliakie-Betroffenen gegessen werden.

Sie finden deshalb unsere Produkte auch in der Aufstellung glutenfreier Lebensmittel der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft, Stuttgart (Tel.0711 / 45 45 14 - Fax 0711 / 4 56 78 17 - www.dzg-online.de).

Leider kann kein Lieferant / Hersteller eines Lebensmittels eine 100%ige Garantie für die absolute Glutenfreiheit eines Endproduktes übernehmen. Bereits beim Anbau von Gewürzen und bei deren Ernte ist eine Kontamination mit völliger Sicherheit nicht auszuschließen. Dies gilt jedoch grundsätzlich für alle angebotenen Lebensmittel.

Zucker. Enthält die Wurst Zucker?

Wie bei der Herstellung unseres Spezialitäten-Sortimentes setzen wir auch bei der Herstellung unserer Bio-Wurstwaren Zucker ein. Dies in Form von Dextrose, Maltrodextrin, Rohrohrzucker und Honig. Alles aus ökologisch produzierten Rohstoffen. Das bedeutet auch, dass zur Gewinnung des Zuckers keine gentechnisch veränderten Pflanzen verwendet werden dürfen.

Bei der Zugabe von Zucker steht für uns weniger der süße Geschmack im Vordergrund. Der Zucker dient bei unseren Produkten der Verbesserung und Abrundung des Geschmackes. Aus dem gleichen Grund wird Zucker auch gerne an die Salatsoße gemacht. Zucker reduziert zudem etwas den Salzgeschmack, weshalb man aus Gründen der Haltbarkeit etwas mehr Salz zugeben kann. Weiterhin dient der Zucker zur der Stabilisierung der Farbe. Gerade bei der Rohwurstreifung trägt der Zucker zu einer Absenkung des PH-Wertes bei, was sich positiv auf die Umrötung und den Reifeprozess auswirkt.

Der zugesetzte Zuckeranteil beträgt bei unseren Wurstwaren weniger als 0,5%.

Eine Frage noch …

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.

Bist du Allergiker und willst sicher gehen?

Dann frag uns gern an!

In deiner Nähe

RACK & RÜTHER Spezialitäten erhältst du an vielen Frischetheken in ganz Deutschland. Unsere ausgesuchten Fachhändler freuen sich auf dich von Sylt bis München. Nutze unsere Händlersuche für ein Geschäft in deiner Nähe.

Händlersuche

Guten Appetit

Von deutschen Bauernhöfen

In bester Bio-Qualität*

Garantiert gentechnikfrei**

Alle Spezialitäten allergikerfreundlich

Mehr erfahren

* Bio-Qualität: gilt für Gewürze in allen Produkten und das Bio-Sortiment
** Gentechnikfrei: gilt für Bio-Spezialitäten und gekennzeichnete Produkte